U-18-Wahl – Die KGS ist dabei!

 

Ist das Wählen eine staatsbürgerliche Verantwortung? Sollte sie sogar verpflichtend sein?

Interessante Unterrichtsstunden erleben wir in diesen Wochen. Schüler der Klassenstufen 9 bis 12 werden auf die Bundestagswahl im Sozialkundeunterricht vorbereitet. Parteien, ihre Wahlprogramme sowie alte und neue Tendenzen des Wahlkampfes sollen Schülern Orientierung geben. Und man kann sagen, Jugend ist Politik interessiert und hinterfragt.

Das Kooperative Projekt „U-18-Wahl“ organisiert recht selbstständig den Wahltag, am 15.9.2017 in der KGS – natürlich unter Einhaltung der demokratischen Wahlgrundsätze: frei, unmittelbar, gleich, allgemein und direkt.

Und so bleiben wir gespannt, wie das Wahlergebnis zur Bundestagswahl unter den U-18-Jährigen ausgeht – denn in spätestens vier Jahren beeinflusst auch ihre Stimme unsere Zukunft!