Nach sehr kurzer Vorbereitung fanden sich für Freitag, den 20. Mai noch 7 Mädchen und 12 Jungenteams unserer Schule zusammen. Die insgesamt 60 Spielerinnen und Spieler sorgten für ein überragendes Teilnehmerfeld unserer Schule an dem thüringenweit ausgeschriebenen Wettbewerb!

Die Mädchen trafen sich bereits 7:30 an der Schule und wurden von Frau Krüger zur Gemeinschaftsschule am Roten Berg begleitet und erwartet von Herr Lichnok. Teamaufstellung (lustige Namen inclusive), Anmeldung und los ging es dann 9:00 Uhr nach der Eröffnungsveranstaltung. Gespielt wurde in Käfigen. Kurze Spielzeit (3min.) sorgte für maximalen Einsatz, Fairplay und sehr, sehr viel Spaß. Gewertet wurde nach Spielstand und maximal 6 Fairplaypunkten an Ende eines jeden Spieles. So gewann nicht automatisch immer die Mannschaft mit den meisten Toren. Keine traurigen Gesichter, pure Freude und Aussagen wie: “Ich habe nie gedacht, dass mir Fußball so viel Freude bereitet.“ zeigen den Charakter des Turnieres.

Bei den Mädchen stand am Ende ein Team der Altersklasse 11 – 13 auf dem Siegertreppchen, 2. Platz! Ein weiteres Team qualifizierte sich ebenfalls noch über die Fairplaywertung für das Landesfinale am 29.Mai auf dem Gelände des Autohauses Gitter. Herzlichen Glückwunsch! Die Siegerehrung fand unter anderem durch den OB unserer Stadt Herr Bausewein statt.

Nachdem die Mädchen gegen 13:00 Uhr zurück zur Schule begleitet wurden, das Finale lief noch, brachte Frau Krüger die Jungen(33) wieder zur TH Roter Berg mit. Gleiches Prozedere zu Beginn. Teamaufstellung, Anmeldung, Eröffnung mit den Sponsoren, Einweisung! Turnierbeginn gegen 14:30 und Turnierende ca 18:00 Uhr. Bis dahin ein unablässiger Turnierverlauf, klasse organisiert und durchgeführt vom Team der Street – Soccer – Liga. Unser bestes Jungenteam hat sich ebenfalls für das Landesfinale qualifiziert und kann auf den Hauptpreis, eine Reise zum Deutschlandfinale nach Prora hoffen.

Etwa 19:00 Uhr waren dann unsere jungen Spieler und wir Lehrer wieder zurück. Gespielt wurde aber weiter, ein Team unserer Schule und auch ehemalige Schüler stürzten sich in den weiteren Turnierverlauf. Ein toller, ereignisreicher, freudiger, aber auch sehr anstrengender Tag neigte sich dem Ende entgegen.

Vielen Dank allen Teams – eure Sportlehrer!

Hier noch einige Bilder