Anlässlich des Europatages besuchte Dr. Poppenhäger am Montag, 2. Mai, interessierte Schüler der 10. und 11. Klassen, um mit ihnen über die Europäische Union zu reden. Ein überaus versierter Thüringer Innenminister informierte die Schüler über Bedeutung, Arbeitsweise und Zusammenarbeit europäischer Institutionen mit dem Freistaat. So erfuhren wir auch, dass europäische Fördergelder (immerhin 13500 Euro) für die Berufsausbildung unserer 8. und 9. Klassen bereitgestellt wurden.
Angeregt wurde über vieles diskutiert, z.B. die Flüchtlinge in Thüringen, die derzeitige Situation an den Außengrenzen Europas und auch die Causa Böhmermann wurde nicht ausgelassen.
Die 90 Minuten vergingen zu schnell, ein nachhaltiger Eindruck ist garantiert.