Live beim ZDF

Im Rahmen des Girls´ Days hatten wir am 27.04.2017 die Möglichkeit, das Landesstudio des ZDF in Erfurt zu besuchen.

Gleich zu Beginn des Tages hat uns Frau Sonntag ganz herzlich empfangen und stand uns auch den ganzen Tag für auftretende Fragen bereit.
Es ging auch gleich mit einer kurzen Vorstellungsrunde seitens der Mitarbeiter und einer kleinen Führung durch das Studio los. Anschließend wurde uns gezeigt, wie die Kameras und der Ton funktionierten. Mit einer kleinen Kamera konnten wir den ganzen Tag über mitfilmen. Neben der kleinen Kamera durften wir auch eine 13 kg schwere Kamera auf der Schulter tragen. Hier war das Besondere, dass wir alles in schwarz-weiß gesehen haben, damit man den Kontrast besser erkennt. Andere Schülerinnen haben sich neben der Kameraführung auch mit dem Ton beschäftigt.
Nun sollte es von der Theorie in die Praxis gehen und das auf Erfurts berühmtesten Platz, dem Domplatz. Dort hatten wir die Möglichkeit, die Leute auf dem Markt zu interviewen und gleichzeitig mit beiden Kameras zu filmen. Fragen an die Leute waren zum Beispiel, was sie für Fernsehsender schauen und wie häufig sie diese schauen.
Nach einiger Zeit ging es wieder ins Studio zurück, wo wir eine kurze Pause hatten, um etwas zu trinken. Gegen 10 Uhr bekamen wir Besuch von Frau Taubert. Sie erzählte uns von ihrer Jugend und ihren Erfahrungen in naturwissenschaftlichen Berufsfeldern. Danach stand sie noch für ein kurzes Interview zur Verfügung.
Anschließend konnten wir uns anschauen, wie man das Filmmaterial bearbeitet und schneidet wie ein Profi. Dort durften wir in einen Nebenraum mit der Greenscreen. Diese fanden wir am lustigsten, weil man sich selbst mit einem anderen Hintergrund sehen konnte.
Am Ende des ZDF Tages gab es noch einmal leckeres Essen und die Möglichkeit, sich über das Erlebte auszutauschen. Für uns war am beeindruckensten, dass ein Beitrag von 1 ½ Minuten mit einem riesen Aufwand verbunden ist.
Vielen Dank an alle, die diesen Tag für uns organisiert haben.
Daniela Hartmann, Marie Giesberg, Isabel Angermann, Kl. 10c