„ Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen…“ (M. Claudius)

Englandfahrt des Jg. 9

  england16kl

Mit vielen Fotos möchte der Jahrgang 9 von der diesjährigen Sprachreise nach England erzählen. Vom 11. bis zum 15. April konnten 110 Schüler und 7 Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam und bei bester Laune sonnige, sehr erlebnisreiche und unvergessliche Tage verbringen.

Im Herzen von Wiltshire – in der Nähe von Bath und Bristol- bezogen wir im schönen Grittleton unsere Quartiere. Rund um das Anwesen eines fantastischen viktorianischen Herrenhauses fühlte man sich den Harry- Potter- Filmen sehr nahe.

Am ersten Tag galt es vormittags das rätselhafte Stonehenge zu entdecken und zu erleben. Bei einem Rundgang durch Ausstellungsräume und ein Museum erfuhren wir zunächst viel Wissenswertes über all die Theorien, die es über diese gewaltigen Steingruppen gibt. Mit Shuttlebussen fuhren wir dann endlich hinauf zum Steinkreis. Am Nachmittag lernten wir Salisbury kennen, wandelten dort auf mysteriösen Spuren ( Murder Mystery Trail). Die imposante und so beeindruckende Kathedrale von Salisbury war ein sehr beliebtes Fotomotiv.

Am Mittwoch konnten wir im Bristol@explore stundenlang spannende und interessante wissenschaftliche Experimente durchführen, bei denen der Spaß nicht zu kurz kam. Am Nachmittag hatten wir bei schönstem Frühlingswetter Zeit und Gelegenheit, dieses schöne Städtchen am Kanal- welches wir schon aus unseren Englischbüchern kannten- zu entdecken.

Das zeitige Aufstehen für einen ganzen Tag in London lohnte sich auf jeden Fall! Nach einem Stadtrundgang (beste Zuschauerplätze bei der Wachablösung) bewunderten wir die Kronjuwelen im Tower und hatten dann noch einen ganzen Nachmittag zum Shoppen, Staunen, Fotografieren und U-Bahn-Fahren. Mit Travelcards und tubemaps waren wir in kleinen Gruppen und sehr erfolgreich unterwegs (Niemand hat sich verfahren!)

Müde und zufrieden , mit vielen neuen Eindrücken und Primarktüten steuerten wir am Abend mit dem Bus auf die Fähre und dann wieder Richtung Heimat zu.

Zu schnell verging die Woche. Wir haben viel gesehen, eine Menge gelernt und konnten unsere Englischkenntnisse täglich anwenden. Um es mit dem Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe zu sagen: „ Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“

Stefan, Carl, Andre und Jonathan: Wir hatten viel Spaß auf unserer Fahrt nach England. Das Wetter war super und die Ausflüge interessant.

Und hier findet ihr die versprochenen Bilder.